Kath. Kinderhaus St. Johannes Baptist

"Gib mir Wurzeln, gib mir Flügel"

Regenbogengruppe

Regenbogengruppe

In der Regenbogengruppe werden Ihre Kinder von Irene Lutz (Erzieherin),  Anneliese Jaser (Kinderpflegerin) und und an 3 Tagen von Petra Leitmeier (Erzieherin) betreut.


Das Symbol unseres Kindergartens ist der Regenbogen. Das spiegelt sich auch in den Vorhängen unseres Gruppenraumes wider. Der Regenbogen gilt als Zeichen des Friedens und der Verbundenheit.
Farben machen unsere Welt bunt und fröhlich. Jede Farbe ist gleich schön und wichtig. Auch wir sind alle verschieden und einzigartig. Alle Farben zusammen können einen wunderschönen Regenbogen bilden. Sowie die Farben beim Regenbogen gehören auch alle in unserer Gruppe zusammen. Jeder in seiner Einzigartigkeit ist ein bunter Klecks in unserer kleinen Gemeinschaft.

Tagesablauf

Zeit

 

8:00 – 8:45 Uhr

Bringzeit
Freispielzeit, Einzelförderung
Angebote (z. B. Malen, Basteln... )

Ca. 8:50 Uhr

Aufräumen an den Tischen

9:00 – 9:30 Uhr

Begrüßung; Morgenkreis (Angebote siehe Wochenplan)

 

Anschließend Toilettengang, Hände waschen

9:40 Uhr

Gemeinsame Brotzeit

10:15 – 12:00 Uhr

Angebote für Kleingruppen (altersentsprechend) z. B. Wuppi-Club (Ältere), Turnen, bzw. Freispielzeit


Anschließend:

Je nach Witterung Freispielzeit und um 12:35 Uhr kurzer Stuhlkreis oder Freispielzeit und nach 12:00 Uhr Anziehen und Aufenthalt im Garten.

Falls wir   einen Spaziergang machen, gehen wir in der Regel um 12.00 Uhr los und sind gegen 12.45 Uhr wieder zurück


Wochenplan:

Montag

Erzählkreis
Büchertausch
Turnen   (für die Großen)

Dienstag

Vorschulkreis und Zahlenland / bzw. Entenland für Vorschulkinder im Kinderhaus

Mittwoch

Frau Dosch ist als Kinderpflegerin bei Ihren Kindern

Vorschule mit Arbeit am Tisch für Vorschulkinder
Turnen für Jüngere

Donnerstag

Wuppi-Club   (Sprachförderprogramm)
Kinderkonferenz

Freitag


Diese   Auflistung ist nur eine Richtlinie und die Uhrzeiten sind allesamt ca.   Angaben. Wir behalten es uns jederzeit vor, die zeitliche Einteilung   nach den Bedürfnissen der Kinder zu ändern. Es ist uns sehr wichtig,   dass genügend Platz bleibt für spontane Besprechungen, Ausflüge in die   nähere Umgebung, so wie ein vertieftes Freispiel nicht zu unterbrechen, nur weil es die Uhr vorschreibt.
Der Tagesablauf soll für die Kinder  einschätzbar und klar gegliedert sein, aber keine starren Grenzen  setzen, damit das situationsorientierte Arbeiten mit der Gruppe nicht  darunter leidet.

Vorschulkinder bitte möglichst schon ab 8.00 Uhr (eine gute Vorübung für die Schule) in die Einrichtung bringen. Alle anderen (außer den Eingewöhnungskindern) bis spätestens 8.30 Uhr.

Gerne begrüßen wir auch unsere Regenbogeneltern zu Entwicklungsgesprächen, Hospitation oder bei  Festen und Aktivitäten in unserer Mitte, denn ein gesundes Miteinander ist die Voraussetzung für eine gelungene Partnerschaft.